Kino Solln lässt die Lichter an!

Im letzten Newsletter habe ich noch von einer im Raum stehenden Schließung des Kino Solln berichtet. In der Zwischenzeit ist einiges passiert… Viele Münchner Medien berichteten über das Thema, es gab zahlreiche Unterstützer des Kinos und ich habe eine Petition ins Leben gerufen, bei der in kürzester Zeit 3.466 Menschen digital unterschrieben haben.

Nun ist das Thema vom Tisch. Die Süddeutsche berichtet hier über die Rettung des Kino Sollnhttps://www.sueddeutsche.de/muenchen/muenchen-solln-kino-rettung-1.5445713

Cornelia Green, die Sprecherin des Kino Solln möchte sich sehr für Unterstützung bedanken. „Wir wussten schon, dass wir geschätzt sind, aber diese Welle des Zuspruchs hat uns völlig überwältigt!“

 

Hier einige Zitate aus der Petition:

Seit mehr als 50 Jahren ist das Sollner Kino für uns die erste Adresse – es wäre schrecklich ohne die wunderbaren Kinoabende dort mit Treffen mit unseren Freunden und Einkehren in den benachbarten Gastwirtschaften vorher oder nachher oder beides

Weil an dem Ort viele Erinnerungen hängen – ich habe dort mehrmals meine Kunst ausgestellt- und weil es mehr und nicht weniger kulturelle Angebote auch außerhalb der Innenstadt geben muss!

Solln ist sowieso schon kulturell extrem unterversorgt,das Kino Solln als festen Bestandteil unseres Sollner Stadtteils muss dringend erhalten bleiben!! Für Solln mit so vielen gut situierten Einwohnern wäre es ein echtes Armutszeugnis.

Es ist so wichtig, dass nicht nur die kulinarischen Bedürfnisse in Solln befriedigt werden, sondern auch die geistig seelischen. Die Programmauswahl ist hervorragend, was Kinderfilme, neu erschienene Streifen, die tollen Ballett- und Opernaufführungen betrifft, die soziale Komponente ist enorm wichtig.Ich hab viele Freunde mit Gutscheinen erfreut und somit Zeit und Freude verschenkt .Ich appeliere auch an die Sedlmayer GmbH über ihren Schatten zu springen, zugegebenerweise ist es heutzutage nicht so leicht etwas zu verschenken, doch stehen Sie aktienmäßig gottseidank gut da und es würde der imagemäßig angeschlagenen Branche gutanstehen sich für die Kultur einzusetzen. Man kann dann darüber berichten, dass Sie dazu beigetragen haben und ein tolles Signal gesetzt haben, die Lichter des Kinos und die strahlenden Kinderaugen noch länger leuchten zu lassen. Ich appelliere auch an Ihre vielleicht im verborgenen schlummernde Cineastenseele, das Kino besteht seit 27 Jahren und hat ein Rieseneinzugsgebiet im Münchner Süden.

 

Ich hasse die großkotzigen “Filmpaläste”. Fast alle, die man fragt, so auch ich, bevorzugen bei weitem die familiären kleinen Stadtteil-Kinos. Das Sollner Kino soll weiterleben, wie auch alle anderen seiner Art!!! Wir brauchen solche als Unterstützung bei dem Versuch, mithilfe von schönen alten Bräuchen (wie z.B. in ein gemütliches Kino gehen) gegen die allmeine Netz-Verblödung anzugehen….

 

openpetition.de/!lcmdw

close

OINK! Trüffel gibt's hier keine...

..dafür monatlich feine Infos aus dem Stadtteil!

Mailadresse wird für den Newsletterversand gespeichert und verarbeitet. Mehr Infos unter dem Punkt Datenschutz

Schreibe einen Kommentar