Aufgrund der aktuellen Situation bitte nochmal beim Veranstalter nachfragen.

Alle Angaben ohne Gewähr.

Tragen Sie Ihre Termine kostenfrei unter folgendem Link ein: https://sollnermagazin.de/termine/community/add

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Der NS-Film 1933 bis 1945 – Dramaturgie der Manipulation (Audiovisueller Vortrag)

24 September @ 19:30 - 20:30

Kostenlos

mit Zuzana Heldt und Fedor Mosnak

Die Filmproduktion zwischen 1933 bis 1945 – es handelt sich um etwa 1200 Filme – stellt eine Art Schaufenster des Terrorregimes dar. Nach innen und nach außen. Für die eigene Bevölkerung und für das Ausland. Was steckt hinter den Bildern? Was wird uns verheimlicht und was wird uns vorgegaukelt?

Der Vortrag spiegelt in seinem Aufbau die Entwicklung des NS-Regimes wider und verfolgt detailliert den Prozess der katastrophalen Entgleisung einer ganzen Gesellschaft. Die Hintergrundfolie der Veranstaltung bilden Ausschnitte aus verschiedenen Spiel- und Dokumentarfilmen aus der Zeit des Dritten Reiches.

Anmeldung in der Stadtbibliothek Fürstenried, Telefon 089 23329460 sowie per E-Mail stb.fuerstenried.kult@muenchen.de

Details

Datum:
24 September
Zeit:
19:30 - 20:30
Eintritt:
Kostenlos
Veranstaltungskategorie:
https://www.muenchner-stadtbibliothek.de/veranstaltungen/details/der-ns-film-1933-bis-1945-dramaturgie-der-manipulation-11090

Veranstalter

Stadtbibliothek Fürstenried
Telefon:
089/23329460
E-Mail:
stb.fuerstenried.kult@muenchen.de
Veranstalter-Website anzeigen

Veranstaltungsort

Stadtbibliothek Fürstenried
Berner Str. 4
München, 81476
Google Karte anzeigen
Telefon:
089/23329460
Veranstaltungsort-Website anzeigen